Skip Header

AIF – Sonstige

Private Equity Fonds legen langfristig in nicht börsennotierte Unternehmensanteile an, um diese nach einigen Jahren gewinnbringend wieder zu verkaufen. Der erwirtschaftete Gewinn fließt dem Fonds zu und wird schlussendlich an die Investoren ausgeschüttet​

Mikrofinanzfonds investieren in Mikrofinanzinstitute (MFI). MFI vergeben meist in Schwellen- und Entwicklungsländern Mikrokredite an Kleinstgewerbetreibende. Mikrokredite können ein Volumen von mehreren hundert Dollar haben. Ein Mikrofinanzfonds kann soziale als auch finanzielle Ziele verfolgen.​

Dach-Hedgefonds investieren in mehrere Single-Hedgefonds (Zielfonds). Hierdurch wird für den Anleger eine Diversifikation seiner Investition erreicht.  Der erwirtschaftete Gewinn der Zielfonds fließt dann an den Dachfonds zurück und wird schlussendlich an die Investoren ausgeschüttet oder erhöht den Anteilspreis des Dach-Hedgefonds. Dabei dürfen nicht mehr als 20 % des Werts des Dach-Hedgefonds in einem einzelnen Zielfonds angelegt sein. ​

Infrastrukturfonds können sowohl in ökonomische als auch in soziale Infrastrukturprojekte investieren. Zur ökonomischen Infrastruktur zählen Ver- und Entsorgungsprojekte (z.B. Kraftwerke, Strom- oder Gasnetze, Entsorgungsanlagen), Telekommunikation (z.B. Netze, Sendemasten, Satelliten) sowie Transporteinrichtungen (z.B. Flug- und Seehäfen, Tunnel, Schienennetze). Zur sozialen Infrastruktur zählen öffentliche Gebäude (z.B. Verwaltungsgebäude, Krankenhäuser, Sport- und Bildungseinrichtungen). Sie beteiligen sich in der Regel direkt am Eigenkapital des Infrastrukturprojektes.​

Gemischte AIF - Sondervermögen dürfen allein in Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Investmentanteile sowie Derivate investieren bzw. sich an Gesellschaften beteiligen, die entsprechende Investments vornehmen. Dabei sind strenge Anlagegrenzen zu beachten. Freie Gelder (sog. Liquiditätsreserven) dürfen auch als Bankguthaben gehalten werden.