Betriebliche Altersvorsorge

bAV

Keine Form des Vorsorgesparens wird von den deutschen Erwerbstätigen so vernachlässigt wie die betriebliche Altersvorsorge (bAV): Lediglich 5% der Einkünfte im Alter stammen zurzeit aus der bAV*. Dabei vereint gerade die betriebliche Vorsorge mehrere strukturelle Vorteile in sich. Und das Beste: Jeder festangestellte Arbeitnehmer hat per Gesetz Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge – lediglich die Form legt der Arbeitgeber selbst fest. Warum sollte man sich diese Vorteile also entgehen lassen?

Info

Angesichts des sinkenden gesetzlichen Rentenniveaus sollte sich die Betriebsrente daher zu einem immer wichtigeren Baustein für die Einkünfte im Alter entwickeln. Die Experten raten: Für eine zukunftsfähige Alterssicherung müssten im Schnitt mindestens 25 bis 30% der Renteneinkommen allein aus der bAV stammen, um der drohenden Versorgungslücke entgegenwirken zu können.

Neue Rentenstudie

Die Vorsorgelücke ist größer als bisher gedacht. Erst bei 87% des letzten Nettoverdienstes ist Ihr Lebensstandard gesichert.

Jetzt informieren

 

Zeitwertkonto

Mit einem Zeitwertkonto können Sie Ihre Lebensarbeitszeit flexibler an Ihre persönliche Lebensplanung anpassen.

Zeitwertkonto

Berechnen Sie hier Ihre mögliche Freistellungszeit mit dem Freistellungsplaner.

 

Vorsorgekonto

Mit einem Vorsorgekonto sorgen Sie gezielt für den Ruhestand vor und nutzen dabei die Unterstützung Ihres Arbeitgebers.

Zeitwertkonto

Berechnen Sie hier Ihre mögliche zusätzliche Rente mit dem Vorsorgerechner.

 

* Quelle: Deutsche Rentenversicherung. 85% der Einkünfte im Alter stammen aus der gesetzlichen Rentenversicherung, 10% gehen auf die private Vorsorge zurück und lediglich 5% stammen aus der betrieblichen Altersvorsorge.

Sie haben bereits ein Vorsorgekonto?

Login

Kontakt

Rufen Sie uns an:

0800 / 330 50 66 07

(gebührenfrei, Mo-Fr von 8 bis 18 Uhr)

Privat vorsorgen

2