Schwellenländer: Indien geht voran

"Indische Regierung weiter entschlossen, mutige ökonomische Reformen umzusetzen", Nick Price, Fondsmanager Aktien Schwellenländer

  • Regierung in Indien punktet mit Reformeifer
  • Indische Banken profitieren von wachsender Kreditnachfrage
  • Chinesische Konsumenten sind in Kauflaune

Beim Blick auf die Aktienmärkte der Schwellenländer sticht Indien besonders ins Auge. Die indische Regierung zeigt sich weiterhin fest entschlossen, mutige ökonomische Reformen umzusetzen. Diese werden der Wirtschaft in den kommenden Jahren zusätzlichen Aufwind verleihen. Bereits jetzt legt das indische Bruttoinlandsprodukt um sieben bis acht Prozent pro Jahr zu, auch die Bevölkerung wächst weiter.

Indische Banken profitieren von Kreditnachfrage

Diese Entwicklungen werden vor allem den führenden indischen Banken mittel- bis langfristige Vorteile verschaffen – zum Beispiel weil das Volumen elektronisch ausgeführter Zahlungen steigen wird. Positiv gestimmt sind wir für HDFC, die größte private Bank in Indien. Das Institut arbeitet momentan daran, sein Back Office zu digitalisieren. Dabei geht HDFC konsequenter vor als andere indische Kreditinstitute. Außerdem weitet die Bank ihr Kreditvolumen laufend aus, pro Jahr beträgt das Plus rund 20 Prozent. Gleichzeitig steigen die Verwaltungskosten der Bank kaum, weil sie in den vergangenen Jahren konsequent in ihre Infrastruktur investiert hat.

In China dagegen sind die Aussichten für Bankaktien weniger gut. Die Regierung ermuntert Banken dazu, die Kreditvergabe an Unternehmen auszuweiten. Darunter sind allerdings auch viele staatliche Unternehmen, die in den kommenden Jahren wohl nicht in der Lage sein werden, die Kredite zurückzuzahlen. Es ist deshalb sehr wahrscheinlich, dass eine Rekapitalisierung vieler Banken nötig wird.

Größter Onlineshopping-Event treibt Konsum

Attraktiv erscheinen die Aktien chinesischer Unternehmen, die von der Konsumlaune im Land profitieren. Welche Wachstumschancen sich hier bieten, wurde jüngst am sogenannten „Singles Day“ deutlich, an dem viele Chinesen Sonderangebote von Onlineshops nutzen. Vom Wachstum des Online-Retail-Geschäfts profitiert zum Beispiel das Handelsunternehmen Alibaba. Allerdings ist es in China besonders wichtig, nach Aktien von Unternehmen zu suchen, die zu den Marktführern gehören und großes Wachstumspotenzial haben.

Newsletter

Sie wünschen fundierte Markteinschätzungen und Informationen zu Anlagelösungen von Fidelity? Dann melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.