Glossar

Glossar

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Währungsrisiko

Auch bekannt als sogenanntes Wechselkursrisiko. Das Risiko ergibt sich hier als Resultat der Änderung des Wechselkurses, wenn der Fonds in einer Fremdwährung notiert oder dessen Vermögensgegenstände in Fremdwährung angelegt sind.

Wertpapier

Sammelbegriff für alle Urkunden, die bestimmte Eigentumsrechte (beispielsweise an einem Unternehmen) verbriefen, also Aktien, Anleihen und Investmentzertifikate.

Wertpapierdepot

Konto, über das Wertpapiergeschäfte – Kauf, Verkauf, Übertragung – abgewickelt und Wertpapierbestände geführt werden. Bei Investmentfonds wird auch der Begriff Anlagekonto oder Fondsdepot verwendet.

Wiederanlageeffekt

Werden Dividenden nicht an die Anleger ausgeschüttet, sondern erneut in den gleichen Fonds investiert, bezeichnet man das als Wiederanlage. Diese führt in der Folgezeit zu einem deutlich höheren Wertzuwachs des eingesetzten Kapitals, vergleichbar mit dem sogenannten Zinseszinseffekt.

WKN

Abkürzung für Wertpapierkennnummer. Dadurch wird jedes an der Börse gehandelte Wertpapier eindeutig identifiziert.

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an:
0800 / 000 65 66

(gebührenfrei, Mo - Fr von 8 bis 18 Uhr)

2