Kontakt MyFidelity Logout
Skip Header

Nachhaltig anlegen in China: Ein Spätzünder holt auf

Die wirtschaftliche Aufholjagd hatte für China lange oberste Priorität. Doch seit einigen Jahren gewinnen auch dort Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Unternehmensführung an Bedeutung. Die Covid-19-Pandemie hat diesen Wandel nicht erstickt, sondern in vieler Hinsicht sogar verstärkt.

Nachhaltigkeit bei vier von fünf chinesischen Unternehmen auf der Agenda
Fidelity Analystenumfrage: Hat die Umsetzung und Kommunikation von Nachhaltigkeitszielen in den von Ihnen beobachteten Unternehmen im vergangenen Jahr an Bedeutung gewonnen?

-

Quelle: Fidelity Analystenumfrage, Februar 2020. Dargestellt ist der Anteil derer, die mit "Ja" geantwortet haben.

In westlichen Industriestaaten, wo Nachhaltigkeit seit Jahren ein Kernthema für Firmenlenker ist, können sich Anleger in der Regel auf das Wort der Unternehmen verlassen. Firmen schätzen selbst die Umweltverträglichkeit ihrer Aktivitäten ein, oder berichten etwa über ihre sozialen Programme und die Arbeit des unabhängigen Aufsichtsrats.

In China haben es Anleger deutlich schwerer, wenn sie Unternehmen nach ESG-Kriterien bewerten wollen. Denn zwischen der Praxis und der Kommunikation zu Nachhaltigkeitszielen liegen hier Welten. Das heißt nicht unbedingt, dass Firmen ein gutes Verhalten vortäuschen. Vielmehr verhalten sie sich oft vorausschauend, sie kommunizieren ihre Nachhaltigkeitsziele und -Maßnahmen jedoch schlecht.

Nachhaltigkeitsanalyse

Worauf Anleger in China besonders achten müssen

Regulierung
Kontrollmechanismen
Einfluss des Staates
Eigentümerstruktur
Anlegerrechte
Ratings

Dynamik bewerten, nicht den Status Quo

Da Börsen in China erst 1990 etabliert wurden und einige vielversprechende Unternehmen noch jung sind, ist das Thema Nachhaltigkeit gerade erst im Kommen und die Praxis oft noch nicht ausgereift. Umso größer sind jedoch die Fortschritte, die einige Unternehmen gerade machen. Anleger können daher einen besonders großen Impact erzielen, wenn sie in Nachhaltigkeitsfragen die Dynamik anstatt den Status Quo in den Fokus nehmen.

Auch das aktive Engagement bei den Emittenten kann sich in China besonders auszahlen. Internationale Investoren können Unternehmen zeigen, warum es in ihrem Interesse ist, sich ihren ESG-Risiken bewusst zu werden und diese zu entschärfen. In der Regel sind Unternehmen in China tatsächlich offen dafür, einen solchen Dialog mit Investoren zu führen.

-

Jing Ning arbeitet für Fidelity als Portfoliomanagerin in Hongkong. In ihrem Artikel gibt sie eine Einführung dazu, warum sie ESG in China trotz der teils unausgereiften Nachhaltigkeitspraxis in Unternehmen für ein spannendes Anlagethema hält.

Zum Artikel

ESG-Praxis und -Regulierung kommen in Bewegung

Chinas Erholung von dem wirtschaftlichen Schlag der Covid-19-Krise stellt einen potenziellen Wendepunkt für nachhaltige Investitionen in dem Land dar. In Bezug auf Umwelt-, Sozial- und Governance-Elemente (ESG) steht die chinesische Politik heute vor einer historischen Chance, das Land auf ein nachhaltigeres Wachstumsmodell umzustellen. 

Wie China Konjunkturprogramme nutzt, um seine Wirtschaft nachhaltiger zu gestalten, und welche regulatorischen Veränderungen diesen Trend bald verstärken könnten, hat Paras Anand, Chief Investment Officer Asien-Pazifik bei Fidelity, hier aufgeschrieben:

ESG Learnin Week Ansprechpartner


Sie haben Fragen?

Annika Milz

Leiterin Institutional Asset Management
06173 / 509 3209
annika.milz@fil.com

Alexander Kosanke

Versorgungswerke & Kirchen
06173 / 509 3202
alexander.kosanke@fil.com

Tobias Massing

Corporates & Consultants
06173 / 509 3227
tobias.massing@fil.com

Selçuk Kes

Versicherungen
06173 / 509 3177
selcuk.kes@fil.com

Wichtiger Hinweis

* Weitere Informationen für institutionelle Anleger in englischer Sprache

Diese Informationen richten sich nur an professionelle Investoren und stellen keine geeignete Grundlage für Privatanleger dar. Die Inhalte wurden von Fidelity International erstellt und dürfen ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert oder veröffentlicht werden.

Der Wert von Anlagen und der daraus erzielte Ertrag kann fallen oder steigen, sodass Sie möglicherweise einen geringeren Betrag als den Anlagebetrag zurückerhalten. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Richtwert für zukünftige Erträge. Anlagen in Schwellenländern können volatiler sein als in anderen entwickelteren Märkten. Fremdwährungsanlagen können durch Änderungen der Wechselkurse beeinflusst werden. Der Preis von Anlagen in Anleihen wird durch Zinsschwankungen, Änderungen in der Bonität von Anleiheemittenten und anderen Faktoren wie Inflation und Marktdynamik beeinflusst. Im Allgemeinen sinkt der Kurs einer Anleihe, wenn die Zinssätze steigen. Das Ausfallrisiko hängt von der Fähigkeit des Emittenten ab, Zinszahlungen zu leisten und das Darlehen bei Fälligkeit zurückzuzahlen. Das Ausfallrisiko kann daher sowohl zwischen verschiedenen staatlichen Emittenten als auch zwischen verschiedenen Unternehmensemittenten variieren.

Fidelity stellt lediglich Informationen zu Produkten und Dienstleistungen bereit. Anlageempfehlungen erfolgen auf Basis gesondert abgeschlossener Verträge. Fidelity International bezeichnet den Unternehmensverbund, der als globale Investment-Management-Organisation Informationen zu Produkten und Dienstleistungen in bestimmten Ländern außerhalb Nordamerikas bereitstellt. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Sichtweisen beziehen sich auf den Tag der Veröffentlichung und können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern bzw. von den aktuellen Einschätzungen bei Fidelity abweichen. Die Nennung von bestimmten Einzeltiteln dient ausschließlich zur Illustration und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dieser Wertpapiere dar. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity-International-Logo und das „F-Symbol“ sind Markenzeichen von FIL Limited. Jegliche hier unter Umständen angegebene Wertentwicklung darf Privatanlegern aufgrund der gesetzlichen Veröffentlichungsrichtlinien in Deutschland nicht zur Verfügung gestellt werden. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokuments „Wesentliche Anlegerinformationen“ und des veröffentlichten Verkaufsprospekts, des letzten Geschäftsberichts und – sofern nachfolgend veröffentlicht – des jüngsten Halbjahresberichts getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufs. Sie erhalten diese Unterlagen kostenlos bei FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt/Main oder unter www.fidelity.de.

Herausgeber für institutionelle Anleger: FIL (Luxembourg) S.A., 2a, rue Albert Borschette BP 2174 L-1021 Luxembourg. Zweigniederlassung Deutschland: FIL (Luxembourg) S.A. - Germany Branch, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus.

Herausgeber für professionelle Anleger und Vertriebspartner: FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus.

Herausgeber für den Bereich betriebliche Vorsorge: FIL Finance Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus. Stand, sofern nicht anders angegeben: November 2020.

MK11815