Kontakt MyFidelity Logout
Skip Header

Chinas Onshore-Anleihemarkt

Seit einigen Jahren öffnen sich für Anleger immer mehr Wege auf das chinesische Festland — ein Markt, von dessen Chancen sie bis dahin nicht profitieren konnten.

Im Zuge der Finanzkrise 2008 schnürte die chinesische Regierung ein Konjunkturpaket, das nicht nur die eigene Wirtschaft, sondern auch die anderer asiatischer Länder wiederbelebte. Dadurch schrumpfte auch die Abhängigkeit vom Westen. Auch in dieser Krise erwarten viele, dass China in der Erholungsphase das Feld anführen wird. Unsere Analysten glauben, dass sich die Wirtschaftsaktivität in China vier bis fünf Monate früher als in Europa und Nordamerika wieder stabilisieren wird.

Dadurch ergeben sich zahlreiche Chancen für Anleger. Der Markt für Onshore-Anleihen wächst besonders schnell, trägt durch seine geringe Korrelation zu anderen Märkten zur Diversifizierung eines Portfolios bei und bietet attraktive risikobereinigte Renditen. Und durch die bevorstehende Aufnahme in globale Indizes ist weiteres Wachstum vorprogrammiert.

In unserem Video erfahren Sie mehr über die Investmentprogramme, die Anlegern inzwischen ermöglichen, in chinesische Onshore-Anleihen zu investieren, und welche Vor- und Nachteile diese jeweils mit sich bringen.

Sie möchten ins Detail gehen?

Hier finden Sie eine Gegenüberstellung der wichtigsten Merkmale und Unterschiede der einzelnen Programme:

Investmentprogramme QI, CIBM Direct und Bond Connect auf einen Blick

  Qualified Investor (QI) China Interbank Bond Market Direct (CIBM Direct) Bond Connect
Auflegung (Jahr) 2020 2016 2017
nur „Northbound“ (d.h. vom Offshore- an den chinesischen Onshore-Markt)
Regulatorische Freigabe Lizenzantrag bei der China Securities Regulatory Commission (CSRC), Registrierung bei State Administration of Foreign Exchange (SAFE) Antrag bei der People's Bank of China mit Unterstützung des Bond Settlement Agent Foreign Exchange Trading System (CFETS)
Regulierung durch CSRC, SAFE PBoC, SAFE PBoC, SAFE, Hong Kong Monetary Authority (HKMA)
Zulässige Instrumente Primär- und Sekundärmarkthandel von fast allen börsennotierten Finanzprodukten wie zum Beispiel börsengehandelte Anleihen, Anleihen-Forwards, Zins-Swaps, Zinstermingeschäfte, Anleihen-Repos usw. zwischen Banken gehandelte Cash Bonds, Anleihen-Forwards, Zins-Swaps, Zinstermingeschäfte, Anleihen-Repos zwischen Banken gehandelte Cash Bonds
Genehmigte Quote Keine Quotenbegrenzung keine Quotenbegrenzung keine Quotenbegrenzung
Wechselkurs-Absicherung Onshore-Fremdwährungsderivate zulässig Onshore-Fremdwährungsderivate zulässig Absicherung des Fremdwährungsrisikos bei einer Settlement Bank in Hongkong
Kapital-Haltefrist keine keine keine
Depotbank-Arrangement inländisch inländisch Central Moneymarkets Unit der HKMA
Depot-Standort China (Onshore) China (Onshore) Hongkong (Offshore)
Settlement-Methode via PRC Settlement Agent Lieferung gegen Bezahlung ("DVP") Lieferung gegen Bezahlung ("DVP")
Wechselkurs-Management Handel mit CNY, Abwicklung von CNY über FX oder Onshore-Holding Anlagen sowohl in CNH/CNY als auch in Fremdwährung zulässig

Anleger können eine Fremdwährung am Oneshore-Devisenmarkt in CNY tauschen (via Bond Settlement Bank)
Anlagen sowohl in CNH/CNY als auch in Fremdwährung zulässig

Anleger können eine Fremdwährung in Hongkong in CNY tauschen (via Trade Settlement Bank)
Restriktionen für Überweisungen keine Restriktion für die Überweisungs-Quote von CNY in Fremdwährungsbetrag: Abweichung von 10 Prozent zulässig Erlöse aus fremdwährungsbasierten Transaktionen müssen zum aktuellen Wechselkurs in dieselbe Währung konvertiert werden

Quelle: Fidelity International, J.P. Morgan Research, 2018/2020. Hinweis: CNH steht für den chinesischen Yuan am Offshore-Markt (Hongkong), während CNY für den chinesischen Yuan am Inlandsmarkt steht.

Perspektiven für Chinas Anleihemarkt

Am Anleihemarkt im Reich der Mitte eröffnen sich dank ständiger Reformen regelmäßig spannende Perspektiven. Schon jetzt ist er der zweitgrößte der Welt, und er wächst immer weiter:

Der chinesische Anleihemarkt im globalen Vergleich

Im Artikel berichten vier Fidelity-Experten, wie sich der Markt gerade verändert und welche Chancen das Anlegern bietet.

Wie spannend chinesische Onshore-Anleihen seit einiger Zeit schon sind, hat die Marktentwicklung in der Corona-Krise Anfang letzten Jahres gezeigt. Zwar steigt die Beteiligung ausländischer Investoren am chinesischen Markt. Dennoch ist er derzeit streng reguliert und noch relativ isoliert. Während steigende Kreditrisiken bei europäischen und amerikanischen Anleihen im März 2020 für Turbulenzen sorgten, bewegte sich der Markt für Onshore-Anleihen kaum. Hier analysieren unsere Investment-Experten, was hinter der Eigendynamik dieses Marktes steckt und ob diese in den nächsten Jahren anhalten kann:

-

Einschätzungen anlässlich der Coronavirus-Pandemie

Das Thema „Investieren in China“ ist gerade eng verknüpft mit der Frage: Welche Konsequenzen hat die Covid-19-Pandemie für diesen Markt? Unsere aktuelle Einschätzung dazu finden Sie hier. Mehr denn je sind wir überzeugt, dass China ein Markt ist, der Anlegern langfristig große Chancen bietet.

Aktuelle Einschätzungen



Sie haben Fragen?

Bettina Bosch

Head of Fund Buyer Business
06173 / 509 3218
bettina.bosch@fil.com

Eva Roure

Key Account Manager – Fund Buyer Business
06173 / 509 3444
eva.roure@fil.com

Wichtiger Hinweis

* Weitere Informationen für institutionelle Anleger in englischer Sprache

Diese Informationen richten sich nur an professionelle Investoren und stellen keine geeignete Grundlage für Privatanleger dar. Die Inhalte wurden von Fidelity International erstellt und dürfen ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert oder veröffentlicht werden.

Der Wert von Anlagen und der daraus erzielte Ertrag kann fallen oder steigen, sodass Sie möglicherweise einen geringeren Betrag als den Anlagebetrag zurückerhalten. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Richtwert für zukünftige Erträge. Anlagen in Schwellenländern können volatiler sein als in anderen entwickelteren Märkten. Fremdwährungsanlagen können durch Änderungen der Wechselkurse beeinflusst werden. Der Preis von Anlagen in Anleihen wird durch Zinsschwankungen, Änderungen in der Bonität von Anleiheemittenten und anderen Faktoren wie Inflation und Marktdynamik beeinflusst. Im Allgemeinen sinkt der Kurs einer Anleihe, wenn die Zinssätze steigen. Das Ausfallrisiko hängt von der Fähigkeit des Emittenten ab, Zinszahlungen zu leisten und das Darlehen bei Fälligkeit zurückzuzahlen. Das Ausfallrisiko kann daher sowohl zwischen verschiedenen staatlichen Emittenten als auch zwischen verschiedenen Unternehmensemittenten variieren.

Fidelity stellt lediglich Informationen zu Produkten und Dienstleistungen bereit. Anlageempfehlungen erfolgen auf Basis gesondert abgeschlossener Verträge. Fidelity International bezeichnet den Unternehmensverbund, der als globale Investment-Management-Organisation Informationen zu Produkten und Dienstleistungen in bestimmten Ländern außerhalb Nordamerikas bereitstellt. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Sichtweisen beziehen sich auf den Tag der Veröffentlichung und können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern bzw. von den aktuellen Einschätzungen bei Fidelity abweichen. Die Nennung von bestimmten Einzeltiteln dient ausschließlich zur Illustration und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dieser Wertpapiere dar. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity-International-Logo und das „F-Symbol“ sind Markenzeichen von FIL Limited. Jegliche hier unter Umständen angegebene Wertentwicklung darf Privatanlegern aufgrund der gesetzlichen Veröffentlichungsrichtlinien in Deutschland nicht zur Verfügung gestellt werden. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokuments „Wesentliche Anlegerinformationen“ und des veröffentlichten Verkaufsprospekts, des letzten Geschäftsberichts und – sofern nachfolgend veröffentlicht – des jüngsten Halbjahresberichts getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufs. Sie erhalten diese Unterlagen kostenlos bei FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt/Main oder unter www.fidelity.de.

Herausgeber für institutionelle Anleger: FIL (Luxembourg) S.A., 2a, rue Albert Borschette BP 2174 L-1021 Luxembourg. Zweigniederlassung Deutschland: FIL (Luxembourg) S.A. - Germany Branch, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus.

Herausgeber für professionelle Anleger und Vertriebspartner: FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus.

Herausgeber für den Bereich betriebliche Vorsorge: FIL Finance Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus. Stand, sofern nicht anders angegeben: November 2021.

MK13510