Kontakt MyFidelity Logout
Skip Header

So kommen die Branchen aus der Krise

Die Analysten-Umfrage stellt die Auswirkungen der Pandemie detailliert nach Wirtschaftszweigen dar.

Unternehmen aller Branchen atmen nach dem Krisenjahr auf. Manche müssen sich noch gedulden, bis der Aufschwung sie erreicht, andere sehen die Wende schon in den Büchern. Staatliche Hilfen können positive Anreize setzen, doch zugleich berichten manche Unternehmen auch von Risiken durch strengere Regulierung. Das trifft vor allem den Energiesektor und die Autoindustrie. In den folgenden Abschnitten sehen Sie die wichtigsten Erkenntnisse nach Branchen. 

Basiskonsumgüter

  • Lebensmitteleinzelhandel führt den Sektor an
  • Finanzpolitik hemmt Investitionsbereitschaft der Unternehmen
  • Geschäfte mit Multi-Channel-Strategie und starken Marken erholen sich am besten
Mehr Informationen
-

Energie

  • Drei Viertel der Unternehmen erwarten höhere Investitionen
  • Renditen steigen, Branche bleibt von Ölpreisen abhängig
  • Transformation und Umsetzung von Nachhaltigkeitsstandards ist nötig
Mehr Informationen
-

Finanzen

  • Versicherungsbranche atmet auf
  • Niedrige Zinsen und drohende Kreditausfälle setzen Banken unter Druck
  • Weitere Zinssenkungen könnten den Sektor entlasten
Mehr Informationen
-

Gesundheit

  • Diagnostikunternehmen gehören zu den Krisen-Gewinnern
  • Zuversicht bleibt auch für 2021 hoch
  • Wachstumsinvestitionen haben höchste Priorität
Mehr Informationen
-

Industrie

  • Unternehmen profitieren von staatlichen Anreizen für die Energiewende
  • Teure Rohstoffe schmälern Gewinne der Autobauer
  • Aussichten für Fluggesellschaften verbessern sich im Jahresverlauf 2021
Mehr Informationen
-

Informationstechnologie

  • Trend zum Homeoffice lässt Gewinne weiter steigen
  • Auch fiskalpolitische Anreize stützen die Unternehmen
  • Trotz Biden-Wahl hemmen Spannungen zwischen USA und China den Sektor
Mehr Informationen
-

Langlebige Konsumgüter

  • Aufgestaute Nachfrage kommt Luxusgüterunternehmen zugute
  • Ein Drittel der Unternehmen rechnet mit Rückgang der Verschuldung
  • Aktionäre dürfen wieder auf Ausschüttungen hoffen
Mehr Informationen
-

Rohstoffe

  • Steigende Metallnachfrage verbessert die Bilanzen
  • Inflationsdruck steigt
  • Strengere Umweltvorschriften erfordern Investitionen
Mehr Informationen
-

Telekommunikation

  • Kein anderer Sektor erwartet so viele strategische Übernahmen
  • Unternehmen werden Kapital aufnehmen, um 5G-Netzwerke zu finanzieren
  • Huawei-Bann in den USA kommt Branche teuer zu stehen
Mehr Informationen
-

Versorger

  • Anhaltend hohe Stromnachfrage half durchs Krisenjahr
  • Unternehmen mit soliden Bilanzen nehmen Kapital auf und investieren in Nachhaltigkeit
  • Energiewende eröffnet neue Möglichkeiten
Mehr Informationen
-

Mehr zum Thema

Signale des Aufbruchs

Unternehmen planen jetzt schon für die Zukunft nach der Pandemie. Weitere exklusive Einblicke unserer Analysten.

Mit uns investieren

Legen Sie zum ersten Mal an, oder suchen Sie einen neuen Fonds für Ihr Portfolio? Oder hat sich Ihre Lebenssituation verändert? Hier finden Sie die passende Lösung.

Wichtige Informationen

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketing-Information. Das Research und die Analysen, die in diesem Dokument enthalten sind, wurden von Fidelity International für die eigenen Investmentaktivitäten erstellt. Vervielfältigung und Verbreitung dieses Dokuments sind nur mit vorheriger Genehmigung erlaubt. Dieses Dokument stellt keine Vermarktung, Angebot oder Aufforderung zur Inanspruchnahme der Investmentmanagement-Dienstleistungen von Fidelity dar und ist auch kein Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Investmentprodukten.

Die Inhalte dieser Unterlagen sind nicht an in den Vereinigten Staaten von Amerika ansässige Personen gerichtet und stellen kein Angebot für diese dar. Sämtliche Personen oder Körperschaften, die auf diese Informationen zugreifen, tun dies aus eigener Initiative, sind für die Einhaltung der geltenden lokalen Gesetze und Regulierungen verantwortlich und sollten sich gegebenenfalls an einen professionellen Anlageberater wenden.

Fidelity International bezeichnet den Unternehmensverbund, der als globale Investmentmanagement-Organisation Informationen zu Produkten und Dienstleistungen in bestimmten Ländern außerhalb Nordamerikas bereitstellt. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das F-Symbol sind Markenzeichen von FIL Limited. Fidelity stellt lediglich Informationen zu Produkten und Dienstleistungen bereit. Anlageempfehlungen erfolgen auf Basis gesondert abgeschlossener Verträge.

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokumentes „Wesentliche Anlegerinformationen" und des veröffentlichten Verkaufsprospektes, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes. Professionelle Anleger und Vertriebspartner erhalten diese Unterlagen in Deutschland kostenlos über FIL Investment Services GmbH, Postfach 20 02 37, 60606 Frankfurt am Main oder über www.fidelity.de. Privatanleger können die zuvor genannten Unterlagen kostenlos bei der jeweiligen Fondsgesellschaft oder bei der FIL Fondsbank GmbH, Postfach 11 06 63, 60041 Frankfurt am Main oder über www.fidelity.de anfordern. Anleger im Bereich Betriebliche Vorsorge können die genannten Unterlagen bei FIL Finance Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt/Main oder über www.fidelity.de anfordern. Die im Text genannten Unternehmen dienen nur der Illustration und sind nicht als Kaufs- oder Verkaufsempfehlung zu verstehen. FIL Investment Services GmbH veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung.

Herausgeber für Privatkunden: FIL Fondsbank GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus.

Herausgeber für den Bereich Betriebliche Vorsorge: FIL Finance Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg

Herausgeber für professionelle Anleger und Vertriebspartner: FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus 

Herausgeber für institutionelle Anleger: FIL (Luxembourg) S.A., 2a, rue Albert Borschette BP 2174 L-1021 Luxembourg. Zweigniederlassung Deutschland: FIL (Luxembourg) S.A. - Germany Branch, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus.

Stand, soweit nicht anders angegeben: März 2021. MK12239