Im Alter allein von der gesetzlichen Rente leben? Das wird vor allem für Versicherte schwierig, die ab 2030 in den Ruhestand gehen: Infolge der Überalterung müssen Beitragszahler für immer mehr Rentenempfänger aufkommen. Daher sinkt das Rentenniveau.

Gemessen wird es anhand des Standardrentners. Er oder sie hat 45 Jahre durchschnittlich verdient und kann bei einem Renteneintritt 2030 damit rechnen, 44,3 Prozent des letzten Arbeitseinkommens mit der Rente zu erreichen, zeigt die deutsche Rentenversicherung. 1977 lag diese Quote bei knapp 60 Prozent. Damals fielen zudem noch keine Steuern auf die Rente an.

Künftige Rentner müssen also mehr sparen. Wer keine Abstriche beim Lebensstandard machen will, sollte neben der gesetzlichen Rente weitere 45 Prozent des früheren Arbeitseinkommens aus anderen Quellen aufbringen. Diese Quote ist bei Versicherten, die ab 2030 in Rente gehen, ebenso hoch wie in den USA und Kanada. Nur in Hongkong sind es mit 48 Prozent noch mehr. Britische Beitragszahler müssen hingegen nur 35 Prozent zusätzlich sparen. Das zeigt eine Studie der Fondsgesellschaft Fidelity International. Mit global konsistenten Altersvorsorge-Leitlinien werden hier verschiedene Rentensysteme verglichen.

Für amerikanische und deutsche Rentner gilt dabei: Sich zurücklehnen kann, wer bis zum Renteneintritt das Zehnfache seines Bruttojahreseinkommens gespart hat. Diese Summe ist nötig, um lebenslang eine entsprechend hohe Entnahme zu gewährleisten. Für Briten reicht das Siebenfache, Hongkong-Chinesen sollten das Zwölffache anstreben.

Doch beim Thema Rente helfen Durchschnittsgrößen allein nicht weiter. Unter https://www.fidelity.de/vorsorge können Sie nachrechnen, ob Sie bei der Altersvorsorge im Plan liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Fidelity International und Moonfare wollen mit strategischer Partne…

Moonfare bietet professionellen Kunden von Fidelity International in Europa Z…


Fidelity

Fidelity

Research team

Rückschlag für Frauen: Covid-19 dämpft das Sparverhalten für die Al…

Frauen haben im Durchschnitt 517 Euro weniger durch Einflüsse von Covid-19 zu…


Fidelity

Fidelity

Research team

Fidelity International setzt auf Innovationen in China

Fidelity widmet den China Opportunities Fund in den Fidelity Funds - China In…


Fidelity

Fidelity

Research team