Kontakt MyFidelity Logout
Skip Header

Teil 3: Exklusive Musterportfolios

Was macht ein perfektes Portfolio aus? Es passt genau zum Anleger. Drei beispielhafte Musterportfolios zeigen Ihnen konkret, wie unterschiedliche Anlegertypen ihre Strategie umsetzen können.

Der richtige Anlagemix für Ihre Ziele

Wie gut kennen Sie sich selbst? Die Frage könnte von einem Lifestyle-Coach kommen, vom Therapeuten — oder von einem Anlageexperten. Denn noch bevor der erste Euro investiert ist, sollte sich jeder Anleger fragen, warum er sein Geld eigentlich anlegt — und was ihm oder ihr dabei wichtig ist. Möchten Sie langfristig für das Alter vorsorgen? Besser keine großen Risiken eingehen? Oder schrecken Sie Schwankungen an der Börse nicht ab, denn Sie sehen auf Dauer große Chancen auf Erfolg?

Mit drei exklusiven Musterportfolios stellen wir Ihnen zugleich drei weit verbreitete Anlegertypen vor. Jedes Portfolio streut über verschiedene Anlageklassen. Der große Unterschied liegt in der Allokation, also in der Frage, wie viel Geld in welcher Anlageklasse steckt. Da die Musterportfolios verschiedene Erfolgsstrategien verfolgen, können sie Ihnen helfen, Ihren eigenen Weg zu finden — oder Ihren Kurs zu korrigieren.

Stellen Sie sich dazu folgende Fragen:
1) Wie viel Gewinn erhoffen Sie sich von Ihrem Investment?
2) Wie lange können Sie auf das angelegte Geld verzichten?
3) Können Sie noch ruhig schlafen, wenn der Wert Ihrer Anlagen einmal ins Schwanken gerät?

Wenn Sie jetzt denken, auch Ihr Portfolio könnte von dem einen oder anderen Neuzugang profitieren, bietet Ihnen die Fidelity Select 50 Liste eine gute Übersicht über die besten Aktien- und Anleihefonds. Unsere Experten haben die Fonds sorgfältig aus rund 9.000 Fonds herausgesucht, die Liste aktualisieren wir mindestens zwei Mal im Jahr. 

Fest steht: Für ein perfektes Portfolio gibt es keine Pauschallösung. Es sollte vielmehr Ziele, Ansprüche und finanzielle Möglichkeiten jedes einzelnen Investors abbilden. Verstehen Sie die drei Beispiele daher als Anregung für Ihr persönliches Depot, nicht als Musterportfolio.

Das defensive Portfolio

Für sicherheitsorientierte Anleger sind defensive Portfolios die richtige Wahl. Der defensive Anlegertyp scheut das Risiko, will sein Vermögen erhalten und vor allem der Inflation trotzen.

Im Depot unseres defensiven Musterportfolios befinden sich zu 70 Prozent Anleihen. Sie gelten als sichere Bank, sind grundsätzlich verzinst und schwanken wenig im Wert. Ihr größter Nachteil: Sie werfen zurzeit nur sehr niedrige Erträge ab. Deshalb setzen die restlichen 30 Prozent des Depots auf Aktien. Zusätzlich sind mit 5 Prozent risikoreichere Aktien auf Schwellenländer und asiatische Märkte berücksichtigt. Doch mit dem Risiko steigen auch die Renditechancen. Deshalb sind diese beiden Märkte mit jeweils fünf Prozent im Portfolio vertreten. Das feste Fundament aus Anleihen soll also das Vermögen absichern, während die kleinen Aktienanteile die Renditechancen aufbessern.

Fazit:
Defensive Portfolios eignen sich für den langfristigen Kapitalerhalt und für Anleger mit kürzerem Anlagehorizont.

Das ausgewogene Portfolio

Das Portfolio des ausgewogenen Anlegers strebt ein Gleichgewicht aus Risiko und Ertragschancen an. Diesem Anlegertyp sind höhere Renditen wichtig. Er will sein Geld vermehren, jedoch nicht um jeden Preis.

Der ausgewogene Stil macht dabei seinem Namen alle Ehre: Die Hälfte des Depots besteht aus Anleihen. Die andere Hälfte spürt Renditechancen auf. Mit einem Anteil von 30 Prozent investiert die Mehrheit der Aktienfonds schwerpunktmäßig in Industrieländern. Dort sind Wertschwankungen möglich, sie dürften aber geringer ausfallen als bei Aktien aus Schwellenländern oder Asien. Aufgrund besonders hoher Renditechancen sind diese beiden Märkte wiederum mit jeweils 10 Prozent im Depot vertreten.

Fazit:
Unser Basisdepot für ausgeglichene Typen. Wenn Wertschwankungen für Sie kein Weltuntergang sind, solange die Renditeaussichten stimmen, dann sind Sie hier richtig.

Das wachstumsorientierte Portfolio

Wachstumsorientierte Anleger haben es auf hohe Renditen abgesehen. Dafür sind sie bereit, höhere Risiken einzugehen und auf ein Stück Sicherheit zu verzichten. Geht es zwischendurch bergab, kommen sie nicht ins Schwitzen, sondern spekulieren eher darauf, dass es langfristig wieder bergauf geht.

Bei einem solchen Portfolio müssen Anleger auf Wertschwankungen vorbereitet sein. In unserem Musterportfolio sind Anleihefonds in der Minderheit. Stattdessen ist der Anteil an Aktienfonds im Depot auf 70 Prozent ausgeweitet. Schwellenländer und asiatische Märkte machen allein jeweils 15 Prozent des Depots aus. In diesen Märkten ist zu beachten, dass sie ordentlich in Bewegung kommen können. Zugleich sind große Ausschläge nach oben möglich, denn die Wirtschaft wächst hier zum Teil besonders dynamisch.

Fazit: 
Mit dem wachstumsorientierten Portfolio haben Sie die Chance, hohe Renditen zu erzielen. Dafür ist das Sicherheitsnetz aus Anleihen nur grob geknüpft.

Disclaimer:
Die vorliegenden Musterportfolios sind nicht als Anlageberatung zu verstehen und sind weder eine Empfehlung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder für eine bestimmte Strategie. Wir empfehlen, dass Sie sich vor einer Finanzanlage professionell beraten lassen. Bitte beachten Sie, dass eine Finanzanlage mit gewissen Risiken verbunden ist. Der Wert einer Anlage kann Schwankungen unterliegen und ist nicht garantiert.

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns an.

06173 509-1923

Mo-Fr 8-18 Uhr E-Mail schreiben

Lesen Sie auch die weiteren Artikel zur Serie

Teil 1: Streuen wie die Profis

Wie viele Fonds brauche ich eigentlich? Mit dieser Frage haben sich schon Nobelpreisträger beschäftigt. Hier erklären wir das Wichtigste in einfachen Worten.

Teil 2: Mischen macht erfolgreich

Wer nur auf Aktien setzt, legt nicht nur riskant an, sondern kann auf Dauer sogar Rendite verschenken.

Teil 4: Das Depot pflegen und prüfen

Eine breit gestreute Anlage bietet die perfekte Balance aus Rendite und Risiko. Um diese Balance dauerhaft zu erhalten, müssen Anleger allerdings regelmäßig nachsteuern.

-

Welche der rund 9.000 Fonds von Fidelity sind für mich geeignet?

Fidelity Select 50 hilft Ihnen bei der Entscheidung — mit 50 erstklassigen Fonds für Ihren langfristigen Vermögensaufbau. Sorgfältig geprüft und ausgewählt von unseren Experten.

Jetzt informieren

Sie haben Fragen? Unsere Experten helfen Ihnen gern.

Jetzt Termin vereinbaren

Wichtige Informationen

Dies ist eine Werbemitteilung. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der wesentlichen Anlegerinformationen, des letzten Geschäftsberichtes und — sofern nachfolgend veröffentlicht — des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes und können kostenlos bei der jeweiligen Fondsgesellschaft oder bei der FIL Fondsbank GmbH, Postfach 11 06 63, 60041 Frankfurt am Main oder über https://fidelity.de/ angefordert werden. Diese Information darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert oder veröffentlicht werden. Fidelity, Fidelity International, das FFB Logo und das F Symbol sind Marken von FIL Limited und werden mit deren Zustimmung verwendet. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Möchten Sie in Zukunft keine weiteren Werbemitteilungen von uns erhalten, bitten wir Sie um Ihre schriftliche Mitteilung an den Herausgeber dieser Unterlage.

Herausgeber: FIL Fondsbank GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus. Stand, soweit nicht anders angegeben: 14.02.2022.

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert.  Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Angaben zu thesaurierenden Anteilskassen sind durch den Zusatz ACC im Fondsnamen kenntlich gemacht. Die genannten Unternehmen / gezeigten Logos dienen zu rein illustrativen Zwecken. Dies stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der jeweiligen Werte dar. Die genannten Unternehmen zählen ggf. nicht zu den Fondsbeständen. Aufgrund von geringer Liquidität in vielen kleineren Aktienmärkten können manche Emerging Market Fonds größerer Volatilität ausgesetzt und daher Verkaufsrechte in extremen Situationen begrenzt sein. Der Kurs von umlaufenden Anleihen hängt u.a. von Änderungen des allgemeinen Zinsniveaus und den Renditen neuer Anleiheemissionen ab. Steigt das aktuelle Zinsniveau fallen i.d.R. die Kurse umlaufender Anleihen und umgekehrt. Dabei reagieren Anleihen mit einer längeren Restlaufzeit sensitiver als Anleihen mit kürzerer Restlaufzeit. Anleihen unterliegen zudem auch dem Adressenausfallrisiko. Dieses ist umso höher je größer die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Schuldner seinen schuldrechtlichen Verpflichtungen nicht nachkommt. Das Adressenausfallrisiko kann sowohl zwischen verschiedenen emittierenden Staaten als auch Unternehmen variieren. In diesem Dokument genannte andere Anlagen werden zu rein illustrativen Zwecken aufgeführt und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der jeweiligen Werte dar. Fidelity / Fidelity International steht für FIL Limited (FIL) und ihre jeweiligen Tochtergesellschaften. Verwaltetes Vermögen und Ressourcen per 14.02.2022. Daten sind ungeprüft. 

MK13448