Kontakt MyFidelity Logout
Skip Header

Integration von Nachhaltigkeit in der Beratung

Ab dem 2. August 2022 ist es also soweit: Die Aufgabe der Beratung, Nachhaltigkeitspräferenzen von Kunden mit dazu passenden nachhaltigen Produkten in Einklang zu bringen, tritt in Kraft. Und damit ein Kraftakt für die Beratung.

Denn wo bisher „nur“ Risiko-Rendite-Profile des Kunden mittels WpHG-Fragebogen erhoben und systematisch Portfoliolösungen zugeordnet werden, kommt nun eine weitere Dimension ins Spiel: die Nachhaltigkeit. Das magische Dreieck der Anlageberatung wird zum Viereck.

-

Nachhaltigkeit in die Beratung integrieren

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung regulatorischer Anforderungen in der Fondsberatung - laden Sie sich jetzt unseren kompakten Leitfaden der für Sie relevanten Bausteine herunter.

Jetzt herunterladen

In unserem Wegweiser beantworten wir die folgenden Fragen:

  • Der Rechtsrahmen: Die drei wichtigsten Verordnungen kompakt erläutert und abgegrenzt
  • ​​​​​​​Ausgangspunkt nachhaltiger Beratung: Nachhaltigkeitspräferenzen von Anlegern erfassen
  • Nachhaltigkeitspräferenzen und Produkte zusammenbringen
  • Der Beitrag der UN SDGs: Nachhaltigkeitsmerkmale mit Produkteigenschaften verbinden
  • Worauf Berater in der Praxis achten sollten: Investmentuniversum, Produktauswahl, ESG-Daten

ESG-Regulierung im Vertrieb – wie geht es weiter?

Der Countdown läuft - am 2. August wird die Integration von Nachhaltigkeit in die Anlageberatung verpflichtend sein. 

Wie grenzen sich die verschiedenen Verordnungen ab und welche Besonderheiten hat das überarbeitete Verbändekonzept? Was bedeuten die geplanten MiFID II Änderungen im August 2022 für den Beratungsprozess? Und wie stellen Fondsgesellschaften die benötigten Nachhaltigkeits-Informationen zur Verfügung? 

Diesen und weiteren spannenden Fragen sind wir in unserem Web-Seminar am 5. April 2022 auf den Grund gegangen.

Sehen Sie hier die Aufzeichnung einer Gesprächsrunde mit drei ausgewiesenen Fachleuten: Dr. Magdalena Kuper, Leiterin Nachhaltigkeit beim BVI, und Gerhard Faust, Leiter Capital Markets Products bei der Deutsche Bank, und Torsten Barnitzke, Head of Key Accounts & ESG Distribution Deutschland. 

Weitere Informationen zum Thema Regulierung

-

1. Regulierung überblicken

Der EU-Aktionsplan verändert die Anlagewelt – mit welchem Ziel?

-

2. SFDR einordnen

Artikel 6, 8 und 9 – wird sich die Einstufung auf die Beratungspraxis auswirken?

-

3. Anlageberatung auf Nachhaltigkeit ausrichten

Immer mehr Anleger legen Wert auf ESG-Aspekte – welche Chancen birgt das?

Wichtige Informationen

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketing-Information. Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen. Alle geäußerten Meinungen sind, falls keine anderen Quellen genannt werden, die von Fidelity International. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der wesentlichen Anlegerinformationen und des veröffentlichten Verkaufsprospektes, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes, welche auf dieser Webseite erhältlich oder bei den hier genannten Postadressen erhältlich sind. Professionelle Anleger und Vertriebspartner: FIL Investment Services GmbH, Postfach 20 02 37, 60606 Frankfurt am Main. Anleger im Bereich Betriebliche Vorsorge: FIL Finance Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt/Main. Im Text genannte Unternehmen dienen nur der Illustration und sind nicht als Kaufs- oder Verkaufsempfehlung zu verstehen. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das F-Symbol sind Markenzeichen von FIL Limited. Sollten Sie in Zukunft keine weiteren Marketingunterlagen von uns erhalten wollen, bitten wir Sie um Ihre schriftliche Mitteilung an den Herausgeber dieser Unterlage.
Herausgeber für professionelle Anleger und Vertriebspartner: FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus; Herausgeber für institutionelle Anleger: FIL (Luxembourg) S.A., 2a, rue Albert Borschette BP 2174 L-1021 Luxembourg. Zweigniederlassung Deutschland: FIL (Luxembourg) S.A. - Germany Branch, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus; für den Bereich Betriebliche Vorsorge: FIL Finance Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus. Stand, soweit nicht anders angegeben: März 2022. MK13894