Kontakt MyFidelity Logout
Skip Header

Was Kursschwankungen bedeuten

Auslöser für Schwankungen an den Märkten sind vielfältig. Aktuell sorgt der Russland-Ukraine-Krieg für Kurseinbrüche und Verunsicherung. Was soll man als Anleger tun, wenn die Märkte auf Achterbahnfahrt gehen? Gerade in solchen Phasen handeln Anleger nicht rational, sondern lassen sich eher von Gefühlen leiten.

Schwankungen an den Märkten sorgen für Emotionen

-

Quelle: Datastream, 31.12.1987 bis 31.12.2021, MSCI AC World Total Return Index, in Euro, rebasiert auf 100.

Risikohinweise: Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden. Weder Kapitalerhalt noch die Erträge sind garantiert. Der Wert Ihrer Kapitalanlage kann fallen oder steigen. Es kann zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bisherige Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die konkrete Entwicklung der Finanzinstrumente hängt von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab. Bitte beachten Sie hierzu unsere Risikohinweise unter https://www.fidelity.de/risikohinweise/.

Die beruhigende Nachricht: Wer in Fonds investiert ist, hat schon in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass sein Geld in einer solchen Krisensituation in guten Händen ist. Während man selbst von Gefühlen getrieben ist, fällt es Fondsmanagern leichter, rational zu entscheiden. Sie nutzen ihre Erfahrung aus früheren Krisen, begrenzen soweit möglich Verluste und entdecken in dieser Lage auch neue Chancen.

Für Anleger zählt jetzt ein langer Atem und ein kühler Kopf. Natürlich ist das leichter gesagt als getan. Deshalb haben wir Informationen zusammengestellt, die Sie dabei unterstützen sollen. Denn Wissen gibt Sicherheit. Informieren Sie sich und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung - das ist das beste Mittel gegen Verunsicherung.

Sollte ich jetzt verkaufen?

Wenn die Märkte einbrechen, ist die Versuchung groß, schnell das Portfolio zu verkaufen. Doch der Schnellschuss geht oft nach hinten los: Die Kurse sind längst im Keller.

Anlagegrundsätze, die immer gelten

Wer eine durchdachte Anlagestrategie hat, hat in der Krise keinen Grund, diese über den Haufen zu werfen. Auf diese Grundsätze können Sie in jeder Phase bauen.

Warum es sich lohnen kann, Risiken einzugehen

Turbulente Marktphasen sind nervenaufreibend. Doch wer am Kapitalmarkt höhere Risiken eingeht, wird dafür in der Regel belohnt: Langfristig bieten riskantere Anlagen auch höhere Renditechancen.

So bauen Sie ein robustes Portfolio auf

Risiken lassen sich bei der Geldanlage nicht ganz vermeiden, aber man kann mit ihnen umgehen - mit einem ausgewogenen und breit gestreuten Portfolio.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Die Entscheidung für eine Geldanlage will gut getroffen sein. Wir informieren Sie in unserem Newsletter über Aktuelles zu Märkten, Webinaren und wie Sie Ihr Geld online anlegen können.